Flächen-Fallschirm

Flächen-Fallschirm

Im Fallschirmsport werden seit Jahrzehnten ausschließlich Flächenschirme sowohl als Haupt- und (Rettungs-) Reserveschirme verwendet. Dies gilt insbesondere bei der Erstspringerausbildung. Durch den Einsatz von Flächenfallschirmen seit Mitte der 80er Jahre wurde die Zahl der Landeverletzungen, verursacht durch hohes Sinken und Hindernislandungen drastisch gesenkt.
Moderne Rettungs-Flächenschirme sind sowohl über die Steuerleinen als auch die Tragegurte steuerbar. Werden die Steuerleinen nicht genutzt,  bleibt der Schirm bis zur Landung in angebremster Konfiguration und hat 50% Sinken und Vorwärtsfahrt. Richtungsänderungen können über die Gurte herbeigeführt werden.
Die Steuerleinen können optional verwendet werden. Durch ihren Einsatz erhält die Kappe volle Vorwärtsfahrt und kann bei der Landung gebremst werden.

Vorteile der zugelassenen Flächenschirme als Personenfallschirme / Rettungsgeräte für Luftsportler sind:
  • geringere Sinkgeschwindigkeit
  • Steuerbarkeit, optional voll steuerbar und bremsbar
  • Durch ihre Vorwärtsgeschwindigkeit kann Gefahrenzonen (z. B. Bäumen, Wald, Hochspannung, Straßen,..) ausgewichen werden
  • Es bedarf keiner ausführlichen Einweisung in die Steuertechnik.  Eine Einweisung per Handbuch und Video ist möglich.
  • Sie haben wie Sportschirme in der Regel keine Lebensdauerbeschränkung. Die Verlängerung erfolgt durch technisches Personal „nach Zustand“
  • Das gesamte technische Personal der Fallschirmsportverbände DFV/DAeC kann nach Einweisung die technische Betreuung, Prüfen und Packen ausführen.
%
Rettungsfallschirm Standard Wingman
Unser bisheriger Preis 3.952,00 EUR
Jetzt nur 3.659,00 EUR
Sie sparen 7 % /293,00 EUR
Lieferzeit: > 4 Wochen
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)